Stadtbad Braunschweig

Zuhause im nassen Element

Dass Schwimmen zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen gehört, wird am Beispiel Braunschweigs besonders gut deutlich: Braunschweig ist eine schwimmfreudige Stadt! Das war in den 1930er Jahren so, als das "Stadtbad" an der Nimes-Straße durch das besondere Engagement des damaligen Oberbürgermeister Ernst Böhme gebaut wurde und seither jedes Jahr viele tausend Gäste in die Schwimmhalle zieht.

Braunschweig ist eine schwimmfreudige Stadt

Die Badefreudigkeit der Braunschweiger lässt sich mit Zahlen belegen: Jährlich werden in Braunschweigs Frei- und Hallenbädern (letztere sind alle mit einer Saunaanlage ausgestattet) über eine Dreiviertel-Million Besucher gezählt. Hinzu kommen die vielen "Tribünenbesucher" bei Meisterschaften, Schwimm-Meetings und Wasserballturnieren im Sportbad Heidberg.

Schwerpunktbäder

Braunschweigs Bäder mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten für Frühbader oder Langschläfer laden täglich von morgens um 6.00 (Sportbad Heidberg, Freibad Bürgerpark) bis abends teils um 23.00 Uhr (Wasserwelt) zum Schwimmen, Baden, Plantschen, Relaxen und Saunieren ein. Mit dem Ziel, die Bäder optimal zu nutzen und Interessenkollisionen der unterschiedlicher Nutzergruppen gegenzusteuern, wurden mit einer Bäderkonzeption aus dem Jahr 1995 sogenannte Schwerpunktbäder bestimmt:

 

Hallenbäder

Sportbad Heidberg (Bj. 1973, 1993 erweitert um ein 50 m-Sportbecken) als Bad für die sportlichen Schwimmer
BürgerBadePark (ehem. Stadtbad; Bj. 1932, grundsaniert und umgebaut 1998) als Gesundheits- und Wellnessbad
Wasserwelt als Freizeit- und Sportbad

Freibäder

Raffteich, Bürgerpark und Waggum als reine Sommerbäder, die neben dem Badebetrieb gern als Veranstaltungsorte für Open-Air-Konzerte und -partys, Motorradtreffs oder Zeltcamps an externe Veranstalter vermietet werden

Die Hauptnutzergruppen

Drei Interessengruppen: Schulen - Vereine - Öffentlichkeit

Aufgabe der Stadtbad GmbH ist es, die Interessen der drei Hauptnutzergruppen Schulen, Vereine und Öffentlichkeit zu koordinieren und die zur Verfügung stehende Wasserfläche in den Hallenbädern an sie zu verteilen.

Der öffentliche Badebetrieb teilt sich auf in die sogenannten "Bahnenzieher" (Schwimmer bzw. Badende), den Aquafitnessbereich (mit Kursen für Aquajogging, Aquarobic etc.) sowie die Erteilung von Schwimmunterricht an Kinder, Jugendliche und auch an Erwachsene.

Schwimmen auf der Aquafitnesswelle

Insbesondere der Aquafitnessbereich hat in den vergangenen Jahren einen enormen Boom erlebt. Eine Vielzahl von Aquafitnesskursen (Aquarobic, Aquajogging, Konditionelle Wassergymnastik, Aquapower) werden mittlerweile in allen Hallenbädern für alle Alters- und Interessengruppen angeboten.

Wasser ist unser Element

Daneben - oder besser gesagt als Grundlage – werden immer wieder große Anstrengungen unternommen, die jetzt schon gute Wasserqualität kontinuierlich durch neue Techniken und Erkenntnisse zu verbessern. Denn trotz neuer attraktiver Bäderangebote und neuer Trends im Aquafitnessbereich wird sich bei der Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH auch künftig alles um das nasse Element und deren Aufbereitung drehen.


Damit alle Gäste – Vereinsschwimmer, Schüler und die Braunschweiger Bevölkerung – für Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden den Sprung ins nasse Element unbesorgt wagen können, ist eine optimale Wasserqualität für uns oberstes Gebot.


Tauchen Sie ein – Wasser ist ein einzigartiges Element. Wir freuen uns auf Sie!